Grestenberg – Der Betrieb

renate obermueller grestenberg

Renate Obermüller

„Das brennen unseres eigenen Obstes zu feinen Edelbränden ist für mich als gelernte Edelbrandsommelière Leidenschaft seit rund 10 Jahren.“

Renate Obermüller, Edelbrandsommelière

Edelbrände Grestenberg

Der Hof Grestenberg besitzt das Maria Theresia Brennrecht, welches zur Zeit Maria Theresias an „rechtschaffene, fleißige und ordentliche Bauern“ verliehen wurde. Das an den jeweiligen Hof gebundene Brennrecht gestattete den Bauern jährlich eine bestimmte Menge an Alkohol zu erzeugen.

Im Hause Grestenberg ist man Meister im Schnapsbrennen.
Wurden dem Betrieb dafür bereits mehrere Auszeichnungen wie zum Beispiel das “Goldene Stamperl” verliehen.

Als Ausgangspunkt der 1. NÖ Schnapsstraße liegt der Hof in herrlicher Panoramalage.

 

grestenberg der betrieb in ybbsitz
grestenberg edelbrandhof

Grestenberg – Tradition seit 1290

Die Aufzeichnungen über den Hof Grestenberg sowie dessen Bewohner reichen zurück bis ins Jahr 1290. Zu dieser Zeit war der Familienname auf dem Haus noch Auer. Danach übernahm Familie Blamauer und der Urgroßonkel Obermüller Wilhelm. 1908 folgte Obermüller Johann, 1949 wurde Sohn Johann (Obermüller) geboren. Obermüller Johannes geb. 1971 ist nun die 4 Generation am Hof und betreibt diesen mit seiner Frau Renate Obermüller.