Qualität & Auszeichnungen

fallobst

Qualität aus der Region

Begonnen hat der Urgroßonkel mit einer eingemauerten Brennerei in der Küche. Im Laufe der Zeit hat sich der Qualitätsanspruch beim Brennen weiterentwickelt. Neben dem verarbeitetem Obst hat sich auch am Stand der Technik vieles weiterentwickelt und verfeinert.

So brennen wir heute in einem modernen Kolonnenverfahren. Im Gegensatz zum Raubrandverfahren erfolgt beim Kolonnenverfahren nur ein einziger Brennvorgang, das heißt die Inhaltsstoffe der Maische werden in einem einzigen Arbeitsvorgang gewonnen und in Vorlauf, Mittellauf und Nachlauf getrennt.

Somit wird direkt aus der Maische ein Feinbrand erzeugt. Für die Maische wird ausschließlich vollreifes und gutes Obst aus der Region verwendet.

Um die wichtigsten Inhaltstoffe der Maische richtig differenzieren und fraktioniert abtrennen zu können, ist es wichtig, langsam zu brennen.

Aus diesem Grund geben wir unseren Edelbränden die Zeit, die sie brauchen um zu ausgezeichneten Edelbränden zu werden.

1. Preis - Das goldene Stamperl 2018

Auszeichnungen

Seit Jahren werden unsere Edelbrände auf Fachmessen und bei regionalen Juryverkostungen ausgezeichnet. Unter anderem konnten bisher 43 Medaillen bei der Ab Hof Messe sowie das goldene Stamperl 1996 nach Grestenberg geholt werden. 20 Medaillen bei der Schnapsbrenner Olympiade sowie der Gewinn der goldenen Eisenwurze 2002 runden die Auszeichnungen unserer Edelbrände ab.

erster platz goldenes stamperl 2018